Menü

Comments

Archive for June, 2009

IDB am Walchensee - Tag 1!

Sunday, June 21st, 2009 writen by Carsten

Ein See, zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Und dazwischen nur knapp 5 Stunden und der letztlich erfolglose Versuch ein Wettfahrt zu starten.
img_2262 img_2269

Zum Glück konnten alle vor den Sturmböen noch rechtzeitig an Land kommen.

Bayerischer Abend am Walchensee

Sunday, June 21st, 2009 writen by Carsten

Als Eröffnungsfeier fand am Freitag ein Bayerischer Abend im Schützenhaus Jachenau statt.

Claudius Rosengarten hat keine Mühen gescheut und den über 100 Topcat Seglern einen tollen und unvergesslichen Abend organisiert. Neben Ansprachen der Bürgermeister der Gemeinden Kochel am See und Jachenau, gab es einen zünftigen Bieranstich und eine Runde Freibier.

img_2125 img_2131

Anschließend wurde alle im Schützenhaus unter den Klängen der Musikkapelle Jachenau gegessen und gefeiert. Höhepunkt natürlich der mehrfache Auftritt der Goaßlschnalzler

img_2143 img_2160

Eine weitere Attraktion des Abends war der Schießwettbewerb, bei dem mit Luftgewehren eine handgemalte Topcat-Schützenscheibe ausgeschossen wurde.

img_2171 img_2178 img_2173

Schützenkönigin des Abends wurde Barbara Podolsky.

Topcat Trophy, Lago di Garda

Sunday, June 14th, 2009 writen by Carsten

Ergebnisse
Sind schon alle online.

Schäden
Jede Menge. Z.B. ein gebrochener Spibaum in der ersten Wettfahrt vom Ingo nach kapitalem Bohrer, ein aufgespiesster K3-Rumpf von Werner mit nem Gruß aus Berlin, ein Powerspreader mit dazugehörigen beidseitigen Rumpfschäden bei Sanbergers, der gefallene Mast vom Manfred, ein rotationsfauler Mast von Olaf, die ausgerissenen Trampoline vom Willi und Michael Wolff.

Reiseverkehr
Die meisten sind unterwegs, ein paar Urlauber noch am Camping Maroadi.

Abendessen
WIR gehen ins Al Porto, die anderen müssen wohl mit McDonalds und Co vorlieb nehmen.

Fotos
Werden kommenden Woche hochgeladen.

Fortsetzung
folgt ab nächster Woche vom Walchensee aus.

Gruß Carsten

Junior Racing Team Walchensee

Tuesday, June 2nd, 2009 writen by david

Hallo zusammen,
hier eine kleine Zusammenfassung des JRT-Trainings am Walchensee.
Es waren insgesamt 16 Jungs und Mädels im Alter von 13-17 dabei,verteilt auf unterschiedliche Boote (vom Chico, über F2, bis hin zu einem K3)
Die Trainer Sebi Pfohl und Korbinian Kordes waren natürlich mit einem Motorboot unterwegs um den Trimm der einzelnen Boote direkt am Wasser zu begutachten und im Notfall schnell Hilfe leisten zu können.
Auch Valery war am Samstag dabei und hat einige gute Fotos geschossen.

1. Tag: Samstag

Alle Jungs und Mädels trafen im laufe des Vormittags ein und es wurden einige Zelte aufgebaut. Nach dem aufriggen der Boote und einer kurzen Brotzeit gabs ein bisschen Theorie und die einzelnen Teams wurden auf die Boote verteilt.
Der Wind frischte wunderbar auf und wir konnten bei ca 3 bft. sehr gut in der Bucht vor dem Segelgelände der SFW diverse Manöver, Kurse und Trimms üben.
Auch eine Kurz-Wettfahrt wurde gefahren.
Allerdings gabs auch 2 Kenterungen, bei denen sich zum Glück niemand verletze. Schließlich will auch das Aufrichten geübt sein ;-)
Der Tag wurde mit Grillen und anschließender Nachtwanderung beendet.

2. Tag: Sonntag

Die Thermik lies nicht lange auf sich warten und so konnte es bereits um halb 11, nach kurzer Theorie, aufs Wasser gehen. Bei stabilen 3-4 bft. wurde von einigen Booten bereits das Trapezsegeln ausprobiert und ordentlich über den See geflyert. Sebi startete einige Wettfahrten, wo vorallem die F2 ganz gute Resultate lieferten. Der K3 fuhr, dank Spi, ausser Konkurrenz vorne weg.
Auch Claudius traute sich nachmittags aufs Wasser...auf dem Chico. Doch auch der war nicht zu unterschätzen und eine harte Konkurrenz ;-)
Abens ging das JRT geschlossen ins Lago4 und versorgte sich mit Pizza.

3. Tag: Montag

Diesmal war der Wind in der Bucht nicht ganz so gut, und so fuhren wir etwas weiter auf den See, wo mit strammen 4 bft und viel Welle gekämpft werden musste. Wohl für einige etwas zuviel, denn es wurde ein F2 Rumpf abgeschossen, der ziemlich schnell mit Wasser voll lief. Verletzt wurde aber zum Glück niemand, ausser vielleicht die Psyche von Caspar Rosengarten, denn es war sein Boot.
Nach abschließender Besprechung und Siegerehrung wurden die Boote und Zelte abgebaut und das JRT-Training war offiziell beendet.

Ich möchte noch allen Mitwirkenden danken: Claudius, Sebi, Korbi, Valery und allen anderen die daran beteiligt waren, dass wir so ein tolles Wochenende am Walchensee verbringen durften.
Ich hoffe nächstes Jahr wird mindestens genauso gut...

Und noch eine kleine Anmerkung:
Viele Gruesse von Claudius an Fifi, Sanbergers, Ingo und Olaf, die vielen Flaschen Rotwein verkommen...;-) ;-)